Книги
  • @
  • «»{}∼
Ein priviligiertes Medium und die Bildkulturen Europas: Deutsche, franzosische und niederlandische Kupferstecher und Graphikverleger in Rom von 1590 ... der Bibliotheca Hertziana) (German Edition)

Ein priviligiertes Medium und die Bildkulturen Europas: Deutsche, franzosische und niederlandische Kupferstecher und Graphikverleger in Rom von 1590 ... der Bibliotheca Hertziana) (German Edition)

23993785
Добавить в корзину
Описание
English summary: The fascinating spectrum of picture production in Rome between 1590 and the beginning of the High Baroque period is investigated based on the conditions of the northern Europe derived and the indigenous artists and art dealers. Beginning with print graphics, the study uses a media-specific approach to investigate the creative energies that made the city into a center and laboratory of artistic exchange in those years. Through the analysis of the Roman activities of artists like Hendrick Goltzius, Philippe Thomassin, Jacques Callot, Matthaus Greuter and Claude Mellan as well as through countless new discoveries and extensive illustrations, this book is an indispensible reference and survey work for art history and the transfer of European culture in the early modern period. German description: Anhand des Verhaltnisses der aus Nordeuropa zugereisten und der einheimischen Kunstler und Kunsthandler wird das faszinierende Spektrum der Bildproduktion in Rom zwischen 1590 und dem Beginn des Hochbarocks untersucht. Mit medienspezifischem Ansatz, namlich von der Druckgrafik ausgehend, werden die kreativen Energien untersucht, durch welche die Stadt in jenen Jahren zum Zentrum und Labor der internationalen Kunstentwicklung wurde. Durch Analyse der romischen Tatigkeit von Kunstlern wie Hendrick Goltzius, Philippe Thomassin, Jacques Callot, Matthaus Greuter und Claude Mellan sowie durch zahlreiche Neuentdeckungen und eine umfangreiche Bebilderung ist dieses Buch ein unverzichtbares Referenz- und Ubersichtswerk zur Kunstgeschichte und zum europaischen Kulturtransfer in der Fruhen Neuzeit.