Книги
  • @
  • «»{}∼
Sozialtechnische Gestaltung Von Internetauftritten Fur Starke Marken (German Edition)

Sozialtechnische Gestaltung Von Internetauftritten Fur Starke Marken (German Edition)

24517529
Добавить в корзину
Описание
Diplomarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 2,3, Justus-Liebig-Universitat Gie?en, 250 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Eine personalisierte (individuelle) Ansprache des Kunden ist nicht neu, sondern wahrscheinlich jedem hinlanglich als „Tante-Emma-Laden" bekannt. Der Kunde wird namentlich begru?t, es wird sich an den letzten Kauf des Kunden erinnert und es werden Vorschlage uber neu eingetroffene Waren unterbreitet. Im Internet besteht die Moglichkeit der individuellen Behandlung, mittels technischer Programme (vgl. Kapitel E.), auch. Wie bereits in A.1 gezeigt wurde, ist das Internet ein stetig wachsendes Medium mit stetig wachsenden Informationen. In Verbindung mit der beschrankten Kapazitat des menschlichen Gehirns droht, in der Kombination von zu vielen Informationen, bei nur begrenzter Kapazitat, ein baldiger Information Overload. Personalisierte Internetseiten konnen dazu beitragen, dass die Navigation im Internet verbessert wird und dass Such- und Zeitkosten eingespart werden (vgl. Liang/Lai/Ku, 2006, S. 56 f.; Chakraborty/Lala/Warren, 2002, S. 55). Dies kann zu einer verbesserten Zufriedenheit beitragen (vgl. McKinney et al., 2002, S. 296-315; Yang et al., 2005, S. 575-589). Personalisierung beruht auf der Sammlung personlicher Daten, weshalb der Schutz der Privatsphare beachtet werden muss (vgl. Kapitel D.2.4). Verschiedenen Techniken zur Datengewinnung werden in Kapitel D.1.2 vorgestellt. Aus einem gewachsenem Vertrauen kann Loyalitat resultieren, welche sich in Folgekaufen au?ert (vgl. Aaker, 1992, S. 57 f.). Erfolgreiche Personalisierung umfasst ein Customer Relationship Management (vgl. Kapitel D.2.1), welches dazu beitragen kann, dass Kundenzufriedenheit generiert wird, aus welcher dann eine Kundenbindung resultieren kann. Die Bedeutung der Kundenbindung konnten Reichheld/Sasser 1990 (S. 105 f.) aufzeigen, da eine Neukundenakquise kost