Книги
  • @
  • «»{}∼
Idealstadte verschiedener Epochen (German Edition)

Idealstadte verschiedener Epochen (German Edition)

25865867
Добавить в корзину
Описание
Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Bevolkerungsgeographie, Stadt- u. Raumplanung, Note: 1,3, Technische Universitat Berlin (Stadt- und Regionalplanung), Veranstaltung: Geschichte der Stadt- und Regionalplanung, Sprache: Deutsch, Abstract: "So gibt es politisch einen totalitaren Raum, der nicht dem Menschen etwas ausrichtet, sondern der ... den Menschen ausrichtet". Diese Au?erung machte der damalige Berliner Kultursenator Adolf Arndt im Zusammenhang mit der Berliner Philharmonie. Man konnte auch sagen: "Totalitare Raume richten den Menschen aus, demokratische richten dem Menschen etwas aus". Im Fall der Philharmonie ist es sicherlich die Musik, die dem Menschen ausgerichtet wird. Arndt fand offenbar, da? das Prinzip der Demokratie durch die Philharmonie baulich zur Geltung kommt. Die Philharmonie - ein ideales Gebaude? Die Aussage Arndts setzt zunachst nur voraus, da? er sich einer bestimmten Gesellschaftsform bewu?t ist, welche er in der gebauten Umgebung wiederzuerkennen glaubt. Eine ganz andere Frage ist, ob Scharoun als Architekt der Philharmonie tatsachlich bestrebt war, "Demokratie" baulich zu reflektieren und neben einem erstklassigen Konzerthaus auch ein demokratisches Gebaude zu entwerfen. Wenn es moglich ware, einzelne Gebaude zu errichten, die ein bestimmtes Weltbild idealisieren - es sei dahingestellt, ob vom Architekten beabsichtigt oder nicht -, gibt es dann auch ganze Stadte, bei deren Bau diese Reflexion stattfand? Dieser Frage wird in der vorliegenden Arbeit nachgegangen. Zunachst wird versucht, den Begriff "Idealstadt" zu definieren und Kriterien dafur zu finden, wann man von einer Idealstadt sprechen kann. Genugt schon das Vorhandensein eines regelma?igen Stadtgrundrisses oder mu? - was die interessantere Fragestellung ist - der Versuch vorliegen, ein bestimmtes Weltbild baulich auf den Punkt zu bringen? Nachdem dieser Frage im ersten Teil der Arbeit nachgegangen wird, werden im zweiten Teil Stadte aus