Книги
  • @
  • «»{}∼
Theoretische Ansatze und Entwicklungsphasen der Sozialgeographie (German Edition)

Theoretische Ansatze und Entwicklungsphasen der Sozialgeographie (German Edition)

25866021
Добавить в корзину
Описание
Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Bevolkerungsgeographie, Stadt- u. Raumplanung, Note: 2, Westfalische Wilhelms-Universitat Munster (IFG Munster), Veranstaltung: Bevolkerungs- Sozialgeographie (Ubung), Sprache: Deutsch, Abstract: Die Kernidee der Sozialgeographie liegt in der Analyse des Verhaltnisses zwischen Raum und Gesellschaft. Die daraus resultierenden Leitfragen lauten: 1. Wie organisieren sich Gesellschaften im Raum? 2. Welche Rolle spielt der Raum fur das gesellschaftliche Zusammenleben (Werlen 2000, S.9) Die Sozialgeographie ist an der Schnittstelle der klassischen Erkenntnisinteressen der Geographie („Raum") und Soziologie („Gesellschaft") angesiedelt. In der Sozialgeographie treffen diese beide Fragehorizonte aufeinander wodurch eine interdisziplinare Verbindung der beiden prominenten Forschungstraditionen gegeben ist. Die Sozialgeographie richtet sein Augenmerk auf die menschliche Gestaltungskraft der gesellschaftlichen Wirklichkeit, wobei der Mensch als „sozialer Akteur" verstanden wird (Werlen 2000, S.11). Dabei wird versucht, die Lucke zwischen der „Raumversessenheit" der Geographie und der „Raumvergessenheit" der Soziologie zu schlie?en (Werlen 2000, S.12). Es ist aber anzumerken, das es nicht die „eine" Sozialgeographie gibt, die als allgemeingultig gilt, sondern die wissenschaftliche Fragestellung ist immer in die alltagsweltliche Konstellation eingebettet, d.h. dass das wissenschaftliche Geschehen nicht unabhangig von den alltagsweltlichen Verhaltnissen begriffen werden kann. Au?erdem unterliegt die Sozialgeographie einem zeitlichen Wandel, weil die wissenschaftlichen Erkenntnisse die alltagsweltliche Wirklichkeit beeinflussen, und damit auch die wissenschaftlichen Disziplinen auf die alltagsweltlichen Zusammenhange wieder abgestimmt werden mussen. Also stehen die Aspekte der „alltagsweltlichen Wirklichkeit" und die „wissenschaftlichen Disziplinen" in einem sich gegenseitig beeinflussenden Zusammenhan