Книги
  • @
  • «»{}∼
Monets Vermachtnis. Serie - Ordnung und Obsession

Monets Vermachtnis. Serie - Ordnung und Obsession

3631542
Добавить в корзину
Описание
Vor uber 100 Jahren eroffnete Claude Monet in Paris eine Ausstellung, die historisch werden sollte. Funfzehn mal war das gleiche Motiv zu sehen: Heuhaufen! Damit steht am Ende des 19. Jahrhunderts eine Radikalitat, deren Folgen weit in die Gegenwart weisen. Claude Monet legte einen Grundstein fur die systematische Auseinandersetzung mit Motiv und Bildmitteln, wie sie von unterschiedlichsten Kunstlern verfolgt und entwickelt wurde. In Serien zu arbeiten wurde zu einer zentralen Methode der Kunst des 20. Jahrhunderts.

Ausgehend von Monets legendaren Serien untersucht die Publikation die verschiedenen kunstlerischen Positionen und bundelt zugleich gemeinsame Motivationen und Konzepte, um den breit angelegten Begriff der Serie zu prazisieren. Ausfuhrlich wird die Frage erlautert, vor welchem geschichtlichen beziehungsweise kulturellen Hintergrund Kunstler begannen, in Serien zu arbeiten. Die fortschreitende industrielle Massenproduktion wird dabei ebenso berucksichtigt wie philosophische Uberlegungen zur Frage des Ganzen und seiner Teile, des Individuellen und des Kollektivs, der Wahrnehmung, des Raumes und der Zeit.
Die vorgestellten Kunstler (Auswahl):

Josef Albers
Carl Andre
Bernd und Hilla Becher Vanessa Beecroft
Candice Breitz
Felix Gonzalez-Torres
Roni Horn
Alexej von Jawlensky
Jasper Johns
Donald Judd
Sol LeWitt
Roy Lichtenstein
Allan McCollum
Claude Monet
Piet Mondrian
Roman Opalka
Robert Ryman
Cindy Sherman
Haim Steinbach
Andy Warhol

На немецком языке